Kamerabewegung
Um virtuelle Touren in der Landschaft zu simulieren, muss zuerst der Kamerapfad definiert werden. Es müssen zwei grundlegende Aspekte definiert werden: Der Kamerapfad und die Richtung, in der die Kamera entlang des gesamten Pfads gerichtet sein wird.

Beide Aspekte werden im Reiter Kamera im Animationsfenster kontrolliert, in dem auch die anderen Parameter angezeigt werden, die das Kameraverhalten steuern:



Kamerapfad

Der Pfad ist die Route, der die Kamera während der Animation folgen wird. Der Pfad steuert die Position der Kamera.

Dass ein Pfad definiert werden muss, bedeutet nicht, dass die Kamera gezwungenerweise bewegt werden muss. Es gibt zwei gültige Pfade für eine Animation:
Nach der Auswahl des Pfadtyps müssen Sie den Punkt oder die Kurve definieren, indem Sie auf die Schaltfläche Pfad klicken.

Kameraziel

Beim Kameraziel handelt es sich um die Richtung der Kamera während der Animation. Das Kameraziel steuert das Ziel der Kamera.

Das Kameraziel kann statisch sein, wobei das Kameraziel während der gesamten Animation an einem Punkt fixiert beibehalten wird, egal ob die Kameraposition geändert wird; oder es kann eine Kurve sein, so dass die "Ansicht" der Kamera während der gesamten Animation durch die Landschaft verläuft.

Sie müssen auswählen, welchen Kamerazieltyp Sie verwenden möchten, und den Punkt oder die Kurve definieren, indem Sie auf den Zielpunkt klicken.

Nach vorne schauen

Wenn der Kamerapfad eine Kurve ist, können Sie entscheiden, ob die Kamera immer nach vorne gerichtet ist anstatt ein Kameraziel zu definieren. Diese Option ist der Auswahl der gleichen Kurve als Kameraziel, die als Pfad verwendet wird, konzeptuell ähnlich.

Weitere Kameraparameter
Copyright © Asuni CAD 2011