Aktualisierungen

Es handelt sich hierbei um kostenlose Aktualisierungen und Verbesserungen der Software, die von den Benutzern runtergeladen werden können, um das Programm auf dem neusten Stand zu halten und es mit neuen Windows oder AutoCAD Versionen zu verwenden.

Der Download wird von der Anwendung aus vorgenommen. Wenn Lands eine Aktualisierung findet, wird eine Nachricht mit dem entsprechenden Link zur Download-Seite angezeigt. Für weitere Informationen zu diesem Vorgang werfen Sie einen Blick auf die Online-Hilfe. Es folgt der Aktualisierungsverlauf mit den neuen Eigenschaften:

26.6.2014

Neuheiten in Lands 4.7:

Allgemein:

  • Support für AutoCAD 2015.
  • Pflanzendatenbank:

  • Google-Bilder in der Pflanzendatenbank. Sie können die Bildersuche auf Google für die Bilder in der Pflanzendatenbank aktivieren.
  • Gelände:

  • Neuer Reiter in den Geländeeigenschaften zur Personalisierung der Ausgabekonturkurven als 2D-Darstellung des Geländes. Der Höhenlinienabstand kann nun direkt durch Eingabe des Wertes bestimmt oder aus der Anzahl der gewünschten Höhenlinien berechnet werden. Es können zudem Zähllinien mit Angabe des Höhenwerts, einer bestimmten Farbe, Linientyp, Textgröße und Abstand zwischen Texten erstellt werden.
  • Pflanzengruppen:

  • Neue Option für Wald, Pflanzenreihen und Büsche zur Bestimmung der „Natürlichen Variation“, d.h. der zufälligen Variation in der Höhe der einzelnen Exemplare.
  • Arten:

  • Neue Option in den Arteneigenschaften zur Änderung des Symbols für Layouts mit Bemaßungen.
  • Symbole des Layout mit Bemaßungen werden nun in der Farbe der Art gezeichnet.
  • Lands-Objekte:

  • Die Farbe eines beliebigen Lands-Objekts inklusive Arten, kann nun im Reiter „Allgemein“ im Lands-Panel geändert werden.
  • Die Ebene eines Lands-Objekts kann nun im Reiter „Allgemein“ im Lands-Panel geändert werden.
  • Ebenen:

  • Die Anzahl Ebenen für Pflanzen wurde auf eine reduziert. Die 2D/3D-Sichtbarkeit der Pflanzen wird nun zusammen mit dem Anzeigemodus über die Dokumenteigenschaften kontrolliert. Die Ebene „Bäume“ wird nun nicht mehr für die 3D-Ansicht der Pflanzen verwendet.
  • Neuer Reiter in den Dokumenteigenschaften zur Änderung der Ebenen, die den verschiedenen Arten von Lands-Objekten zugewiesen sind. Inklusive der Möglichkeit, keine bestimmte Ebene zu verwenden. Die einem bestimmten Objekttyp zugewiesene Ebene wird als Standardebene für neue Objekte dieses Typs verwendet.
  • In den Lands-Optionen kann nun ausgewählt werden, welche Ebenen erzeugt werden sollen, wenn Objekte in neue Zeichnungen eingefügt werden.
  • nXtRender:

  • Enthält die neueste nXtRender-Version (337).
  • 15. 10. 2013

    Neu in Lands 4.5 Service Release 3:

    Import von Google-Earth-Gelände:

  • Sie können nun die importierten Daten durch Geolokalisierung des Koordinatenursprungs einbinden.
  • Wälder:

  • Neue Funktion zur Bestimmung des Ursprungs der Anordnung.
  • 12. 9. 2013

    Neu in Lands 4.5 Service Release 2:

    Benutzeroberfläche:

  • Integration in die AutoCAD-Ribbon-Oberfläche: Ein eigener Lands-Reiter enthält alle Hauptfunktionen.
  • Einfügen und Bearbeiten der Objekte:

  • Vorschau von Lands-Objekten beim Einfügen und Vorschau beim Verschieben.
  • Sie können nun die Lands-Objekteigenschaften während des Einfügens bearbeiten.
  • Gelände:

  • Neue Option zur Modellierung von Erdbewegungen mithilfe Boolescher Operationen anstatt der Anhebung der Rasterkontrollpunkten. Das Resultat ist somit präziser.
  • Neu Erdbewegungsoperation zur Modellierung eines Pfads auf einem existierenden Gelände.
  • Neue Option in den Geländeeigenschaften zur Verknüpfung der X- und Y-Werte der Rasterzellengröße.
  • Bibliothek mit urbanen Mobiliarblöcken:

  • Neue Option zum Hinzufügen von Ordnern urbaner Mobiliarblöcke zur Blockbibliothek.
  • nXtRender:

  • Enthält die neueste nXtRender-Version (329).
  • 21.02.2013

    Neu in der Version Lands 4.4 Service Release 1:

    Auswählen und Bearbeiten der Objekte:

  • Lands-Objekte haben nun ihre eigenen Kontrollpunkte zur Bearbeitung der Kurven, die die Form des Objekts bestimmen. Es ist nicht nötig, die Kurven anzuzeigen oder zu verbergen.
  • Pflanzen:

  • Für die Arten, die nicht gerendert werden können, werden automatisch .ArPlantX-Dateien verwendet.
  • Drei verschiedene 3D-Anzeigemodi für Pflanzen: Konzeptuell, Detailliert und Realistisch.
  • Parterres:

  • Weitere .ArGroundcoverX-Dateien.
  • Parterres haben nun ebenfalls eine 3D-Darstellung, die auf den 3D-Darstellungseinstellungen des Dokuments (Konzeptuell, Detailliert oder Realistisch) basiert.
  • Optionen:

  • Erlaubte Maximalwerte für die Objektbearbeitung einstellbar (maximale Anzahl an Pflanzen in Reihen und Wäldern, maximale Anzahl an Kontrollpunkten eines Terrains etc.)
  • AccuRender nXt:

  • Enthält die neueste AccuRender-nXt-Version (321).
  • 19. 9. 2012

    Neu in Lands 4.2:

    Pflanzen:

  • Zwei verschiedene 2D-Anzeigemodi für Pflanzen: Layout und Layout mit Bemaßungen.
  • Zwei verschiedene 3D-Anzeigemodi für Pflanzen: Realistisch und Konzeptuell.
  • Bei den Einstellungen einer Art können Sie angeben, ob für die 3D-Anzeige eine nXt-Pflanze oder ein DWG-Block verwendet werden soll.
  • Mehrere Detailebenen für die 3D-Anzeige einer nXt-Pflanze auf der Zeichnung.
  • Zäune:

  • Jedes Objekt der Zeichnung kann nun als Zaunpfosten verwendet werden.
  • Die Bemaßung der Pfosten und Bretter eines Zaunes kann eingestellt werden.
  • AccuRender nXt:

  • Enthält die neueste AccuRender-nXt-Version (310).
  • 06.06.2012

    Neuheiten:

    Pflanzendatenbank:

  • Neue Gruppe „Zugeordnet“ mit Arten, die gerendert werden können.
  • 23.5.2012

    Neuheiten in Lands 4.1:

    Allgemein:

  • Support für AutoCAD 2013.
  • AccuRender nXt:

  • Enthält die neuste AccuRender nXt Version (308).
  • Busch:

  • Wolkenförmige 2D-Kontur.
  • Kreuzförmige Markierungen auf der Ebene des Layouts mit Bemaßungen, um den Standort der Exemplare anzuzeigen.
  • Die Darstellung wurde für alle Arrangementtypen vereinheitlicht (Layout mit Bemaßungen/Layout/3D).
  • Nun können Sie eine bestimmte Farbe für die Schraffierung definieren.
  • Wald:

  • Nun können Sie einen Drehwinkel für das Anordnungsarrangement definieren.
  • Pflanzenliste:

  • Die Symbole für das Layout mit Bemaßungen werden angezeigt, wenn sich die Liste auf der Ebene des Layouts mit Bemaßungen befindet.
  • Sie können die Ebene auswählen, auf der Sie die Liste einfügen möchten.
  • Gelände:

  • Konturkurvenberechnung in 2D aus der 3D-Form.
  • Nun können Sie einen Drehwinkel für das rechteckige Raster definieren.
  • Pfad:

  • Die Bearbeitungskurve des Pfadprofils wird an den Pfadstart angepasst.
  • Weitere Ausrichtungsoptionen.
  • Bauobjekte (Teilerwände/Hecken, Pfade, Treppen, Zäune, Gelände…):

  • Sie können einzeln von 3D nach 2D umgewandelt werden.
  • Alle Lands-Objekte:

  • Umformungen in AutoCAD (Rotation, Skalierung, …) werden beibehalten.
  • 27.02.2012

    Neuheiten:

    AccuRender nXt:

  • Enthält die neuste AccuRender nXt Version (294).
  • Reparierte Fehler:

  • Optionen „Pflanzen bearbeiten“ und „Aktualisieren“ im Arten-Kontextmenü funktionierten nicht.
  • AccuRender nXt wurde auf einigen Computern nicht geladen und es erschien ein Fehler „Ungültige .ARX Datei“.
  • 31.1.2012

    Neuheiten in der Lands 4 Service Release 2:

    2D-Schatten von Pflanzen:

  • Neuer Befehl zur Erzeugung von 2D-Schatten für Pflanzen. Die Schatteneigenschaften können bearbeitet werden, einschließlich Sonnenhöhe und -richtung.
  • Lands-Ebenen:

  • 2D-Ebenen für den Bau (Teilerwände/Hecken, Pfade, Zäune und Treppen)
  • Die Ebenen in Lands können im Bearbeitungsfenster in den Dokumenteigenschaften aktiviert/deaktiviert werden.
  • Auflistungen:

  • Auswahl zwischen verschiedenen Randformaten in den Auflistungen.
  • Kopfzeile kann ein- oder ausgeblendet werden.
  • Die Auflistungsausrichtung kann innerhalb der Zeichnung definiert werden.
  • Pflanzenliste:

  • Der allgemeine Name der Art kann als Pflanzenlistenfeld verwendet werden.
  • Art:

  • Der allgemeine Name und die maximale Höhe der in der Zeichnung eingefügten Art kann bearbeitet werden.
  • 2D- und 3D-Pflanzenblöcke wurden optimiert.
  • Pflanzendatenbank:

  • Die Pflanzenvorschau zeigt alle erhältlichen Anzeigeebenen an.
  • .ArPlantX Dateien können in den Datenbankeigenschaften zugeordet werden.
  • Die Anzeige (2D, 3D oder nXt) kann durch Klicken auf das Vorschaubild bearbeitet werden.
  • AccuRender nXt:

  • Enthält die neuste AccuRender nXt Version (286 build).
  • Reparierte Fehler:

  • In Lands Studio wurde AccuRender nXt nicht richtig registriert und konnte nicht automatisch in AutoCAD geladen werden.
  • Beim Lands-Start wurde der Dialog zur Auswahl der AutoCAD-Version nach Klicken von „Desktop anzeigen“ nicht richtig angezeigt.
  • 18.11.2011

    Neuheiten

    Reparierte Fehler:

  • Beim Arbeiten mit AccuRender nXt Pflanzen konnte Lands keine Pflanze einfügen, wenn die entsprechende .ArPlantX Datei nicht vorhanden war.
  • Pflanzen wurden standardmäßig mit der höchsten Blattdichte gerendert, was sehr zeitaufwendig war.
  • 20.10.2011

    Neuheiten:

    Allgemein:

  • Optimierung der 3D-Anzeige von Teilerwände/Hecken, Pfaden und Treppen: Polygonnetze anstatt einzelne Seiten wurden für AutoCAD-Objekte verwendet.
  • Änderung in der Genauigkeit von Lands-Vorlagen (metrisches Einheitssystem): von 0.0000 bis 0.00 (Genauigkeit in Zentimeter).
  • Reparierte Fehler:

  • Einige Computer meldeten einen „Fehler im Lizenzvertrag“, wenn das Programm das erste Mal ausgeführt wurde, ohne die Option zu haben, die 30-tägige Testversion zu probieren.
  • 6.9.2011

    Neuheiten

    Reparierte Fehler:

  • Pfaderzeugung fehlgeschlagen.
  • Die Lands-Vorlagen im metrischen Einheitensystem öffneten eine Ansicht mit einer Erweiterung von Tausenden von Einheiten. Zoom wurde verbessert.
  • 30.8.2011

    Neuheiten in der Lands Service Release 4:

    Britisches Maßsystem:

  • Neue Lands-Vorlagen mit britischem Maßsystem.
  • Option zur Auswahl der Maßeinheiten (metrisch oder britisch) beim Lands-Start.
  • Gelände:

  • Google Earth Datenimport. Sie können Höhendaten einfach aus dem Google-Earth-Fenster erhalten.
  • Neue Option zum Glätten des Geländepolygonnetzes (im Rastermodus)
  • Verwendung des neuen Polygonnetztyps aus AutoCAD 2010 oder neuer, welches erlaubt, die Einschränkung von 32’000 Punkten zu überschreiten und weitere umfangreiche und detaillierte Gelände zu erzeugen.
  • Schnellere Geländeerzeugung.
  • Aufträge/Abträge und Öffnungen werden angewendet, indem das Geländeraster (im Rastermodus) erhöht wird anstatt dass boolesche Operationen verwendet werden, wobei intuitive und kinderleichte Resultate erhalten werden.
  • Aufträge/Abträge und Öffnungen werden in der Reihenfolge, in der Sie dem Gelände hinzugefügt wurden, angewendet, wobei eine bessere Kontroller des endgültigen Resultats erlaubt wird.
  • Die Geländebox nimmt die Eigenschaften der Geländekonturkurve (Material, Farbe und Ebene) an.
  • Wenn der Benutzer Farbe, Material oder Ebene einer Unterteilung bearbeitet, wird das Gelände ohne Neuerzeugung aktualisiert.
  • Pflanzen:

  • Optimierung der 3D-Pflanzendarstellung in der Zeichnung. Die Eigenschaft „Laubdichte“ beeinflusst die Darstellung in der Zeichnung nicht mehr und wird nur in nXt-Renderings von Pflanzen verwendet. Dies macht die DWG-Datei drastisch kleiner und beschleunigt die Vorgänge mit Pflanzen.
  • Bearbeitungsfenster:

  • Bei der Auswahl einer Art im Bearbeitungsfenster werden alle Pflanzen dieser Art in der Zeichnung ausgewählt.
  • Neue Kontextoption, um alle Pflanzen der gleichen Art zu bearbeiten.
  • Allgemein:

  • Fehlerreiter in den Objekteigenschaften. Wenn ein komplexes Objekt nicht richtig erzeugt werden kann, werden Fehler in einem separaten Eigenschaftenblatt gemeldet. Die Fehler werden auf diese Weise einfacher repariert und das Objekt wird in der Zeichnung schematisch in rot dargestellt.
  • Neuer vordefinierter Ebenenstatus.
  • Der Aktualisierungsbefehl behält die Objektauswahl in der Zeichnung bei.
  • AccuRender nXt:

  • Enthält die stabilste AccuRender nXt Version (Build 271).
  • 17.05.2010

    Neu in Lands Service Release 1:

    Allgemein:

  • Die Benutzeroberfläche ist nun in fünf Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch.
  • Unterstützt AccuRender nXt.
  • Bearbeitungsfenster verbessert.
  • Pflanzen und Arten:

  • Sie können AccuRender nXt Pflanzen für die 3D-Darstellung in der Zeichnung verwenden. Sie können zwischen fünf Detailgrade für jede Art und fünf Laubdichten für jede Pflanze wählen.
  • Lands-Pflanzen werden in AccuRender nXt mit der Erscheinung von AccuRender nXt Pflanzen gerendert.
  • Personalisierter Darstellungsmodus. Sie können einen beliebigen Text eingeben oder einen standardmäßigen Darstellungsmodus auswählen.
  • Alter des Exemplars.
  • Parterres:

  • Lands-Parterres werden in AccuRender nXt mit Erscheinung von AccuRender nXt Parterres gerendert.
  • Treppen:

  • Variable Breite. Erlaubt, eine unterschiedliche Breite für den oberen und unteren Treppenabschnitt zu definieren.
  • Ausrichtung: Sie können auswählen, ob sich die Decken zentriert, links oder rechts der Achse befinden, auf der die Treppen ausgelegt werden.
  • Teilerwände und Pfade:

  • Polygonnetzglätte. Sie können die Anzahl Seiten steuern, die zur Erzeugung von Teilerwand/Hecke oder Pfaden auf gekrümmten Achsen verwendet wird.
  • Gelände:

  • Die Unterteilung ergibt ein einziges Geländeobjekt, das aus mehreren Polygonnetzen besteht. Die Eigenschaften der Unterteilungskurve (Farbe, Ebene, Material) werden an das neue Polygonnetz angewendet, das aus der Unterteilung entsteht.
  • Basishöhe. Sie können bestimmen, wie hoch die Basishöhe für das Gelände sein muss.
  • Schnellere Geländegenerierung Es werden mehrere Prozessoren für die Berechnung der Delaunay-Triangulation verwendet.